RBS bei Turnier in den Niederlanden gegen US-Boys auf dritten Platz

Das Auswahlteam der Risse Baskets Soest aus Spielern der u16 und u18 Platz belegte beim „12. Amical Turnier der Niederlande“ Platz drei von acht Teams in der Kategorie Junioren18.

Es war der alte Jahrgang der u18, der in den Niederlanden noch einmal starten konnte und so hatten die nur mit drei älteren Spielern angetretenen Baskets oftmals körperlich das Nachsehen gegen Teams, die fast nur mit jetzigen u18 Spielern nach Enschede angereist waren.

Insgesamt waren über 70 Teams an zwei Tagen in den Diekmanshallen aktiv. Eine sehr gute Organisation erwartete die jungen Soester Basketballer.

Am ersten Tag standen zwei Siege (RBS-Mapleleaves 42:19, RBS-Amical Enschede 44:38) eine Niederlage gegenüber. Diese gab es mit 22:61 gegen das Topteam von Cady’73, die die Baskets schon aus der ersten Teilnahme vor zwei Jahren als enorm schnelles und technisch sehr gutes Team kannten.

Am zweiten Tag feierten die Soester Basketballer erneut zwei Erfolge mit 40:34 gegen BOB und mit gegen Gouwestreek BB 44:39 aus den Niederlanden.

Am Ende ging es gegen UNITED FLEX, ein Team, das nur aus US-Amerikanern bestand. „Das ist einfach das Größte gegen ein derartiges Team zu spielen“, strahlte Center Aaron Deja, der trotz der 30:56 Niederlage begeistert war. Die am Ende als Turniersieger hervorgegangenen US-Boys kamen der Bitte nach einem gemeinsamen Teamfoto mit den Risse Baskets Soest als Drittplatzierten gerne nach. „Ein toller Erfolg meiner Jungs, die hier eine unglaublich starke Defense gezeigt haben und jedes Spiel bis an ihre Grenzen gegangen sind.“, lobte Coach Uli Vedder sein Team zum Abschluss.

Mit dabei im RBS-Team 2018: #00 Richard Gille, #1David Büttner, #12 Gracjan Lustig, #13 Sandro Winepenninckx, , #22 Anton Kim, #23 Aaron Deja, # 32 Frederic Meyer, #33 Nico Wehrmann, #55 Marlon Michael, #91 Mohammad Hussain.