RBS-Camp 2020

Das dritte Basketballcamp der Risse Baskets Soest fand am vergangenen Wochenende mit 33 Teilnehmern im Alter von 12-19 Jahren in der Astrid-Lindgren-Sporthalle statt.
Zwei Tage lang hatten die Jugendlichen in unterschiedlichen Leistungsgruppen sich mit dem roten Ball beschäftigt. Dabei lag der Schwerpunkt in der Kategorie ‚Rookies‘ auf der Schulung der Basics im Basketball. In der Kategoire ‚College‘ kamen dafür mehr taktische Elemente zur Anwendung.
Aus Münster waren die Coaches Marcel Martin und Jonas Salomon gekommen und brachten den Kids der u14 und u16, die zusammen in der Kategorie „ROOKIE“ trainierten, die Basic skills näher. Die „COLLEGE“ Kategorie der erfahreneren Spielerübten mit ihnen Grundsätze des Offenseverhaltens im Set Play.
Athletic-Coach Marcel Winkelmann aus Essen mit den jungen Nachwuchsherren, im Bereich Change of directions. „Die Körperwahrnehmung, die Koordination, das Stabilitätstraining all dies sind entscheidende Dinge für einen Sportler, ganz egal für welche Sportart man sich begeistert“, so Coach Marcel Winkelmann, der eine ähnliche Einheit auch für die Rookies durchführte.
Den ersten Tag rundete ein gemeinsamer Basketball-Filmabend in der Halle ab.  Am zweiten Tag standen mit Aaron Bowser aus Hamm Einheiten zum Shooting und zur Teamoffense auf dem Programm. Ergänzt wurden Einheiten der Coaches Edgar Emm und Uli Vedder für die jungen Soester Nachwuchsbasketballer. Wurfwettbewerbe mit Preisen sorgten zusätzlich für Spannung und jede Menge Spaß, genauso wie die Spiele in Mixed-Teams am Ende des Camps.
„Unser Feedback von jedem Einzelnen am Ende des Camps war total positiv. Das freut uns mächtig und ich danke allen Coaches und Helfer*innen, auch Eltern, die uns beim Gelingen des 3. RBS-Camps behilflich waren“, so ein strahlender 1. Vorsitzender Johannes Ritter.

Weitere Fotos s. „Gallery“