2018

Dienstag, 30.01.2018 Ehrenvorsitzender Bimbo Risse stirbt

In den Abendstunden erreichte uns die Nachricht, dass unser langjähriger Vorsitzender und Ehrenvorsitzender Dietrich Risse, genannt Bimbo, unerwartet verstorben ist.

Bimbo war es, der 2004 neun Jugendliche sammelte und ihnen mit dem Basketballverein Risse Baskets Soest die Möglichkeit gab, ihren Träumen nach einem eigenen Basketballverein nachzukommen. Seine intensive Arbeit in dem Aufbauprozess 2004 war unersetzlich. Seine plötzliche Erkrankung traf ihn seinerzeit schwer. Dennoch blieb Bimbo Risse bis zum Jahr 2013 Vorsitzender der Risse Baskets Soest.

„Wir wissen nicht, was einmal aus der Idee dieses Vereins wird. Vielleicht gibt es den Verein schon nach kurzer Zeit nicht mehr. Mag auch sein, dass wir Jahre später stolz sind auf das, was wir geschaffen haben.“ Bimbo Risse, 30. Oktober 2004

Wir sind heute stolz auf das, was Bimbo Risse damals mit geschaffen hat.

Ohne ihn wären wir heute nicht das, was wir sind.

In Dankbarkeit nehmen wir Risse Baskets Soest Abschied von Bimbo Risse.

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

Samstag/Sonntag, 02. & 03.06.2018 3. Platz auf internationalem Turnier

Bei ihrer 20. internationalen Turnierteilnahme belegtren die Youngstars der Risse Baskets Soest einen hervorragenden dritten Platz.

Das Auswahlteam der Risse Baskets Soest aus Spielern der u16 und u18 Platz belegte beim „12. Amical Turnier der Niederlande“ Platz drei von acht Teams in der Kategorie Junioren18.

Es war der alte Jahrgang der u18, der in den Niederlanden noch einmal starten konnte und so hatten die nur mit drei älteren Spielern angetretenen Baskets oftmals körperlich das Nachsehen gegen Teams, die fast nur mit jetzigen u18 Spielern nach Enschede angereist waren.

Insgesamt waren über 70 Teams an zwei Tagen in den Diekmanshallen aktiv. Eine sehr gute Organisation erwartete die jungen Soester Basketballer.

Am ersten Tag standen zwei Siege (RBS-Mapleleaves 42:19, RBS-Amical Enschede 44:38) eine Niederlage gegenüber. Diese gab es mit 22:61 gegen das Topteam von Cady’73, die die Baskets schon aus der ersten Teilnahme vor zwei Jahren als enorm schnelles und technisch sehr gutes Team kannten.

Am zweiten Tag feierten die Soester Basketballer erneut zwei Erfolge mit 40:34 gegen BOB und mit gegen Gouwestreek BB 44:39 aus den Niederlanden.

Am Ende ging es gegen UNITED FLEX, ein Team, das nur aus US-Amerikanern bestand. „Das ist einfach das Größte gegen ein derartiges Team zu spielen“, strahlte Center Aaron Deja, der trotz der 30:56 Niederlage begeistert war. Die am Ende als Turniersieger hervorgegangenen US-Boys kamen der Bitte nach einem gemeinsamen Teamfoto mit den Risse Baskets Soest als Drittplatzierten gerne nach. „Ein toller Erfolg meiner Jungs, die hier eine unglaublich starke Defense gezeigt haben und jedes Spiel bis an ihre Grenzen gegangen sind.“, lobte Coach Uli Vedder sein Team zum Abschluss.

Mit dabei im RBS-Team 2018: #00 Richard Gille, #1David Büttner, #12 Gracjan Lustig, #13 Sandro Winepenninckx, , #22 Anton Kim, #23 Aaron Deja, # 32 Frederic Meyer, #33 Nico Wehrmann, #55 Marlon Michael, #91 Mohammad Hussain.

Samstag, 08.09.2018 Turniersieg in Brühl!

Zurück auf dem Court nach langer Sommerpause zeigte sich die u18männlich der Risse Baskets Soest in bester Spiellaune.
„Wir waren heute heiß und haben uns das erste Mal nach Monaten wieder gesehen! Denn unser Coach Uli Vedder konnte bisher aus gesundheitlichen Gründen nicht coachen, heute war er wenigstens erstmals wieder dabei“, so Center Fred Meyer.
In einem 5er-Feld ging es im Modus Jeder-gegen-Jeden zu Anfang gegen den Osterather TV. Ein spannendes Match gegen den Oberligisten, das das Team um Captain Gracjan Lustig in einem Krimi knapp mit 39:38 gewann. Direkt danach mussten die Soester Basketballer gegen Duisburg ran. Die Walsum Beavers waren mit ihrem starken Aufbau und Center erst am Ende mit 35:28 besiegt. Gegen den Hürther BC zeigten dann alle Baskets, was sie können. Wie aus einem Guss überrannten sie den Gegner bis zum 57:27. Jannick Metsch feierte sein erfolgreiches Comeback nach langer Verletzungspause.
Im letzten Spiel ging es gegen den Brühler TV, vor dem die Youngstars Respekt hatten. Für den Gesamtsieg musste dieses Spiel gewonnen werden. Konzentriert und motiviert führte RBS schnell mit 21:7 und gewann am Ende überlegen mit 45:18.
Die Risse Baskets Soest gewannen damit das 7. Brühler Jugendturnier und nahmen als Preis einen Leder-Basketball mit nach Westfalen.

Erfolgreich für RBS waren: Lustig, Kim, Michael, Metsch, Lipinski, Gille, Deja, Meyer.