RBS Herren siegreich in Düsseldorf

Mit dem Siegerpokal im Gepäck kehrte das Herrenteam der Risse Baskets am vergangenen Sonntag aus der Landeshauptstadt zurück. Veranstalter Capitol Bascats Düsseldorf hatte zum Spring Cup geladen, einem zweitägigen Turnier für Damen- und Herrenmannschaften. Bereits in der Gruppenphase zeigte die seit Anfang April von Ewald Möhring trainierte Mannschaft, dass sie das neue Konzept des Tempo-Basketballs umsetzen kann: Mit dem TV Barop aus Dortmund (Endergebnis 41:24), den Greek Baskets aus Düsseldorf (31:6) und dem GTSV Essen (36:12) wurden alle Gegner deutlich geschlagen. Im Finale trafen die Herren wiederum auf den TV Barop und behielten auch hier mit 37:26 die Oberhand. Außerordentlich erfreut zeigte sich Möhring über die Leistung der Mannschaft, die mit 13 Spielern nach Düsseldorf gereist war: „Natürlich ist es jetzt noch zu früh, um bereits einen Ausblick auf die kommende Saison geben zu können. Gezeigt hat sich heute aber, dass die Mannschaft von der Fitneß her gut aufgestellt ist und die Inhalte unserer ersten gemeinsamen Trainingseinheiten bereits sehr gut umsetzen konnte“.
Ein Sonderlob verdiente sich Yannis Weitkamp (17), der seinen ersten Einsatz im Herrenteam hatte und in allen Begegnungen punkten konnte. „Yannis ist der Spielertyp, der sehr gut in unser Konzept passt: Lauf- und konditionsstark mit einem guten Zug zum Korb“, erklärte Möhring, der in den nächsten Wochen mit der Mannschaft die Verteidigungsarbeit verbessern und das schnelle Umschaltspiel optimieren will. „Das Turnier in Düsseldorf hat uns gezeigt, daß die gegnerischen Mannschaften mit unserem hohen Tempo schnell große Probleme bekommen. Wir haben ein junges, motiviertes Team, der Tempo-Basketball soll unsere Trumpf-Karte werden“, so Möhring weiter.

Hannes Ritter, Nico Trilling, Malte Bromberg, Yannis Weitkamp, Heinz Borgschulte, Stefan Beinlich, Emre Bulut, Trainer Ewald Möhring, Collins Birwong, Sven Triling, Hendryk Mokry, Alex Schiewe, Alex Ritter und Nils Keil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.